HundeTherapieCentrum Meyer
 Dietmar Meyer (ehemals Hundeschule Fürth)


Welpen- und Junghundgruppen

Für Welpen und Junghunde sind die Gruppenstunden sehr wichtig, da sie so soziale Kompetenzen aufbauen und festigen können. Das funktioniert nur, wenn Gruppenstunden ruhig und souverän geführt werden und nicht zu reinen Spielgruppen verkommen. Deshalb greifen wir bei Bedarf bei sozialen Konflikten ein, lassen aber ritualisierte Konflikte auch mal laufen. "Die Hunde machen alles unter sich aus" ist dabei jedoch keine Option. Schließlich gibt es nichts was sie ausmachen können. Die Gruppenstunden werden mit 30 Minuten bewusst kurz gehalten, um die Welpen und Junghunde nicht zu überfordern. Kurzes Spiel und Unterricht in Theorie und Praxis wechseln sich ab, so das wir auch Ruhefasen einbauen. 

Die Höchstzahl der Welpen- und Junghunde beträgt maximal 6-7 Hunde pro Trainer. Anmeldung und Buchung ausschließlich im Hundeplan.

Zur Ergänzung der Junghundegruppen empfehlen wir den Online-Pass.

Kommunikationsgruppen Erwachsene Hunde

Auch erwachsene Hunde brauchen Kontakte zu Artgenossen. Dabei geht es nicht nur um Spiel, sondern um die Möglichkeit zu kommunizieren. Im Rahmen der Kommunikationsgruppen laufen die Hunde ohne Leine auf dem Platz. Damit sich keine unnötigen Spannungen aufbauen, bewegen sich die Zweibeiner ebenfalls im Kreis. Bei den erwachsenen Hunden dienen die Kommunikationsgruppen der Festigung sozialer Kompetenzen und der Resozialisierung verhaltensauffälliger Hunde.

Nicht nur im Spiel, sondern gerade im kommunikativen Umgang mit Artgenossen wird den Hunden sehr viel Konzentration abverlangt. Deshalb sind 25 Minuten Dauer für solche Gruppen völlig ausreichend. Sowohl die Spiellust als auch besonders die Konzentration im sozialen Umgang miteinander nimmt schnell stark ab. Eine Teilnehmerzahl von 6 bis allerhöchstens 8 Hunden hat sich sehr gut bewährt. 

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Kennlerngespräch.

Erziehungsgruppen Erwachsene Hunde

Im Gegensatz zu herkömmlichen Erziehungsgruppen, wo die Übungen nacheinander gemacht werden, werden bei uns die Übungen gleichzeitig ausgeführt. Es entstehen somit kaum Wartezeiten. Hund und Halter wird viel Konzentration abverlangt. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen richtet sich immer nach den Teilnehmern. Die Umstellung zu der kürzeren, kleineren und damit effektiveren Trainingsart kam gezwungener Maßen während der ersten Coronawelle 2020. Auf vielseitigem Wunsch unserer Teilnehmer/innen haben wir uns entschieden, bis auf Weiteres diesen Stil beizubehalten.

4-5 Hunde pro Gruppe bei 25 Minuten Trainingsdauer haben sich als sehr effektiv herausgestellt. Anmeldung und Buchung ausschließlich im Hundeplan. 

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Kennlerngespräch oder der vorherige Besuch in den Junghundgruppen.

Zum Hundeplan


Buchung Kennlerngespräch


Zum Hundeplan


Zum Online-Pass