HundeTherapieCentrum Fürth
 Dietmar Meyer (ehemals Hundeschule Fürth)


Willkommen beim HundeTherapieCentrum Fürth

Aktueller Stand zur Coronakrise:

Präsenzunterricht ist uns zur Zeit nicht erlaubt. Das gilt sowohl für Einzelstunden als auch für Gruppenunterricht.


Da die Schließung für Hundeschulen nicht staatlich, sondern auf Landesebene verordnet wurde, fallen Hundeschulen nicht unter die Unternehmen, welche die Dezemberhilfe beanspruchen können. Es besteht die Möglichkeit, Überbrückungshilfe III zu beantragen. An welche Bedingungen das jedoch genau geknüpft ist, wird wohl erst in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden.

Damit Hundeschulen eine Möglichkeit haben zu überleben, muss nun umgedacht werden, um einerseits Geld zu verdienen, andererseits auch um Kunden und ihre Vierbeiner im Alltag und bei spezifischen Problemen weiter betreuen zu können.

Diesbezüglich habe ich mich für ein Angebot im Onlinebereich entschieden und werde in dieser Woche mit Hochdruck daran arbeiten, die Onlinearbeit zu perfektionieren. 

Es können unterschiedliche Pakete für verschiedene Onlineangebote ab sofort im Shop gebucht werden

Je nach Art des Abos beinhaltet das Videos, Telefontermine, Platzmiete, Zugang zur Videodatenbank, Einsteigerseminar...

Die entsprechenden Beschreibungen für die jeweiligen Abos findet ihr auch im Shop. Ich freue mich auf ein fast völlig neues Aufgabengebiet und darauf euch und eure Vierbeiner in dieser ungewissen Zeit weiter kompetent zu betreuen. Die Telefontermine haben sich in den letzten zwei Wochen schon sehr gut bewährt und gezeigt, dass auch eine Betreuung und Beratung auf Distanz gut möglich ist.


Aktuelle Neuigkeiten aus der Hundeschule


Zurück zur Übersicht

21.04.2020

Wir dürfen wieder arbeiten

Nach Wochen des Wartens habe ich heute endlich mal wieder eine positive Neuigkeit für euch. Wir können erst mal weiter machen. Aber auf Grund der Corona Pandemie in etwas anderer Form:
Einzelstunden sind ab sofort wieder möglich. Individuelle Absprachen bitte telefonisch oder per WhatsApp (0170-8905525). Folgende Regeln sind dabei einzuhalten (bei den Stunden - nicht beim Telefonieren ;-)) Nach Möglichkeit sollte nur einer aus der Familie am Einzelunterricht teilnehmen. Auf Begrüßung per Handschlag werden wir natürlich verzichten. Wir werden einen Abstand von mindestens 1,50 Metern einhalten und während des Unterrichts einen Mund- und Nasenschutz tragen. Desinfektionsmittel werden wir zur Verfügung stellen. Wir werden im Freien arbeiten. Hausbesuche sind zurzeit leider noch nicht erlaubt.
Zum Gruppenunterricht: Leider dürfen wir vorübergehend ausschließlich Gruppen zur Festigung der sozialen Kompetenzen und zur Erfüllung sozialer Bedürfnisse der Hunde abhalten. Das bedeutet, dass die Hundehalter nicht mit auf den Platz dürfen. Der folgende Ablauf ist vorgesehen:

Die Hundehalter bringen ihre Hunde einzeln und mit Abstand zum Platz. Dort nehme ich
die Hunde an, um sie dann frei am eingezäunten Gelände laufen zu lassen. Bei der Abgabe
tragen sowohl die Hundehalter als auch wir als Aufsichtsperson Handschuhe und Mund- und Nasenschutz.

Nach der Abgabe gehen die Hundehalter einzeln spazieren oder warten im Auto. Nach 30 Minuten können die Hunde dann wieder einzeln abgeholt werden.

Da die Gruppen leider momentan nur einzeln geleitet werden dürfen, gibt es je nach Alter eine begrenzte Teilnehmerzahl. Deshalb haben wir die Zeiten etwas geändert und die Gruppen anders aufgeteilt (2x KG, 2x Teenies und die Trian It Gruppen werden ebenfalls als KG gehandelt. Klassische Erziehungsgruppen dürfen momentan noch nicht abgehalten werden. Diese Regeln gelten ab sofort. Wer sich noch für morgen Mittwoch den 22.4. anmelden möchte, kann bzw. sollte das per WhatsApp oder telefonisch machen, da ja die Anmeldefrist offiziell abgelaufen ist und ich das im Hundeplan auch nicht ändern kann. Das sind vorübergehende Maßnahmen und wir hoffen alle, dass wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können.
Ich möchte noch darauf hinweisen, dass wir uns sehr streng an die Vereinbarungen mit dem Vetamt halten, da wir einerseits Verständnis für die Auflagen und Regeln haben und anderseits natürlich auch keine Strafen riskieren möchten, oder dass diese Lockerungen im schlechtesten Fall sogar wieder zurück genommen werden. In diesem Sinne freue ich mich darauf, endlich wieder arbeiten zu dürfen und ich freue mich auf euch bzw. euren Hunden.
Beste Grüße
Dietmar und das Team vom HundeTherapieCentrum Fürth



Zurück zur Übersicht