HundeTherapieCentrum Fürth
 Dietmar Meyer (ehemals Hundeschule Fürth)


Willkommen beim HundeTherapieCentrum Fürth

Aktueller Stand zur Coronakrise:

Präsenzunterricht ist uns zur Zeit nicht erlaubt. Das gilt sowohl für Einzelstunden als auch für Gruppenunterricht.


Da die Schließung für Hundeschulen nicht staatlich, sondern auf Landesebene verordnet wurde, fallen Hundeschulen nicht unter die Unternehmen, welche die Dezemberhilfe beanspruchen können. Es besteht die Möglichkeit, Überbrückungshilfe III zu beantragen. An welche Bedingungen das jedoch genau geknüpft ist, wird wohl erst in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden.

Damit Hundeschulen eine Möglichkeit haben zu überleben, muss nun umgedacht werden, um einerseits Geld zu verdienen, andererseits auch um Kunden und ihre Vierbeiner im Alltag und bei spezifischen Problemen weiter betreuen zu können.

Diesbezüglich habe ich mich für ein Angebot im Onlinebereich entschieden und werde in dieser Woche mit Hochdruck daran arbeiten, die Onlinearbeit zu perfektionieren. 

Es können unterschiedliche Pakete für verschiedene Onlineangebote ab sofort im Shop gebucht werden

Je nach Art des Abos beinhaltet das Videos, Telefontermine, Platzmiete, Zugang zur Videodatenbank, Einsteigerseminar...

Die entsprechenden Beschreibungen für die jeweiligen Abos findet ihr auch im Shop. Ich freue mich auf ein fast völlig neues Aufgabengebiet und darauf euch und eure Vierbeiner in dieser ungewissen Zeit weiter kompetent zu betreuen. Die Telefontermine haben sich in den letzten zwei Wochen schon sehr gut bewährt und gezeigt, dass auch eine Betreuung und Beratung auf Distanz gut möglich ist.


Aktuelle Neuigkeiten aus der Hundeschule


Zurück zur Übersicht

16.06.2020

Neue Regeln Juni 2020

Unter Einhaltung der folgenden Hygieneregeln, haben wir die behördliche Erlaubnis, mit bis zu 20 Personen auf dem Platz zu sein. Damit nun auch Begleitpersonen wieder beim Training mitmachen können, wird die Gruppenstärke auf höchstens 10 Teams beschränkt. Das bedingt jedoch eine Umverteilung der Zeiten und eine neue Aufteilung der Gruppen. Dieses wird umgehend im Hundeplan geändert. Bevor es zu relativ endgültigen Entscheidungen kommt, wird es noch zusätzlich eine Umfrage geben.

Folgende Regeln sind dringend einzuhalten: Begleitpersonen müssen im Infofeld mit Namen und Telefonnummer bei der Anmeldung im Hundeplan angegeben sein. Wer nicht angemeldet ist, kann nicht teilnehmen. Es ist ab sofort auch nicht mehr möglich, außen am Zaun zu warten, da Gruppenansammlungen im Umfeld des Platzes vermieden werden müssen. Bitte haltet euch vor Gruppenbeginn großräumig vor dem Platz mit reichlich Abstand zu allen anderen auf. Wer zu früh kommt, sollte noch im Auto warten oder eine Runde spazieren gehen, um Engpässe und Gruppenansammlungen beim Wechsel der Gruppen zu vermeiden. Nach dem Unterricht sollten das Gelände und das Umfeld möglichst zügig verlassen werden. Wir werden die Unterrichtszeiten dahingehend teilweise noch einmal anpassen müssen, um genügend Abstand zwischen den Gruppen zu haben.

Beim Betreten und Verlassen des Platzes ist ein Mundschutz zu tragen. Dieser kann während der Gruppenstunden abgenommen werden, wenn der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50m gewährleistet ist.

Am Eingang wird Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Es steht jedem Teilnehmer frei, diese zu benutzen.

Insgesamt halten wir uns an dem Rahmenhygienekonzept Sport, welches ihr im Downloadbereich auf unserer Internetseite findet.

Eine Teilnahme am Unterricht ist ausgeschlossen, wenn eine Personen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatte (14 Tage) und/oder sich kränklich fühlt.

 final_2020-05-29_rahmenhygienekonzept_sport.pdf


Zurück zur Übersicht