Dominique mit Sam und Milo
Hallo zusammen,

mein Name ist Dominique und zu meinem Hundeteam gehört Milo, ein Altdeutscher Hütehund Mix, und der Cane Corso Mix Sam.
Wie ich auf den Hund gekommen bin? Nach meiner abgeschlossenen Lehre haben mein Mann und ich das Tierheim Nürnberg besucht. Eigentlich nur zum „Schauen“, dabei habe ich mich in meinen Milo verliebt. Im Februar 2011 durfte er bei uns einziehen.

Da unser Milo nicht gerade der Einfachste ist, war er als Hundeanfänger eine echte Herausforderung. Es hat nichts funktioniert, kein Hier, kein Komm, kein alleine bleiben und wenn ihm etwas nicht gepasst hat, ja dann habt er auch mal nach Frauchen geschnappt. Schnell war klar, wir brauchen fachmännische Hilfe und haben einige Hundeschulen besucht.
Am Ende haben Milo und wir es geschafft, ihn trotz seiner Behinderung zu einem glücklichen und alltagtstauglichen Hund zu machen, der bei uns ein Zuhause für immer gefunden hat.

Aufgrund unserer Geschichte und zahlreichen Trainingsmethoden setzte ich mich intensiv mit dem Thema Hund auseinander und besuchte regelmäßig Gruppenstunden. Dabei habe ich gemerkt wie viel Spaß mir das Thema Hund und das Training mit Vierbeinern macht. Es war klar, ich möchte auch anderen Mensch-Hund-Teams bei der Bewältigung der alltäglichen Probleme helfen und vorallem denen eine Stütze sein möchte, die sich für einen nicht so einfachen oder einen Hund mit Handicap entschieden haben.

Daraufhin habe ich im November 2012 ein Praktikum bei einer Hundeschule begonnen und unterschiedliche Seminare zum Thema Hund besucht. Im Sommer 2014 lernte ich das Team der Hundeschule Fürth kennen und war vorallem von SUP-Surfen begeistert. 2016 kam Sam zu uns in die Familie und wir brauchten wieder etwas Hilfe und suchten uns den Rat des Teams der Hundeschule Fürth. Wir waren einfach begeistert!

Seit Ende April 2016 mache ich eine Umschulung im Team der Hundeschule Fürth.

Ich freue mich sehr, meine Erfahrung in Theorie und Praxis mit Ihnen zu teilen!